1868 – Wie alles begann

Josiah Spiers, der Gründer der Children’s Special Service Mission (CSSM, später Scripture Union / Bibellesebund), machte Urlaub im Norden von Wales. Als er die vielen Kinder am Strand beobachtete, kam ihm eine Idee. Er fragte laut: „Wer hilft mir, etwas in den Sand zu schreiben?“ Im Nu drängten sich neugierige Kinder um ihn. Mit seinem Gehstock schrieb er „God is love“ (Gott ist Liebe) in den Sand und die Kinder sammelten Steine und legten die Schrift damit aus. Als sie fertig waren, sahen sie ihn erwartungsvoll an und Josiah Spiers begann, am Strand von Llandudno Geschichten über Gott und seine Liebe zu uns Menschen zu erzählen. Daraus wurden tägliche Veranstaltungen bis zum Ende seines Urlaubs. Im nächsten Jahr ging es weiter. So fing ganz ungeplant die Strandmission des Bibellesebundes an.

Strandgeschichte1_01

1970 – Beginn der Strandprogramme in Deutschland

Strandgeschichte2_01

1969 verbrachte Else Diehl, Mitarbeiterin beim Bibellesebund in Deutschland, ihren Urlaub in Bensersiel an der Nordsee. Ihr fiel auf, dass dort keinerlei Programm für Kinder angeboten wurde, und sie erinnerte sich an die Entstehungsgeschichte des Bibellesebundes in England. Gern wollte sie auch hier am Nordsee-Strand den Kindern von Gottes Liebe erzählen. In Absprache mit der Kurverwaltung begann sie 1970 – über 100 Jahre nach dem ersten Kindertreff an der Küste von Wales – mit der „Frohen Zeit für Kinder“ in Deutschland.

Mit viel Engagement geht es weiter!

Heute finden jedes Jahr an den 7 Orten insgesamt über 40 Wochen Programm statt. Nach einem kurzen Pfingstauftakt in Bensersiel läuft von Juni bis Anfang September der kibi-Ferientreff an allen Orten. Von 1985 bis zu ihrer Pensionierung 2008 war Renate Franz Leiterin der Arbeit, bis 2008 Katrin Schneller und von 2008 bis 2016 Claudia Diestelhorst. Seit 2017 leitet Daniel Knöß den kibi-Ferientreff. Unterstützt wird er dabei von einem Team hauptamtlicher Referenten des Bibellesebundes und über 80 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Seit 2011 finden die Programme unter dem Namen kibi-Ferientreff statt.

DSC00710